5% Rabatt bei Newsletteranmeldung

Sekt – Prickelnde Vielfalt aus Deutschland

Zurück

Wie wird Sekt hergestellt und was macht Winzersekt so besonders?

Wenn die Korken knallen und die Perlen im Glas aufsteigen, ist oft Sekt im Spiel. Dieses Getränk, das besondere Momente veredelt, ist mehr als nur Deutschlands Antwort auf Champagner. In diesem Beitrag tauchen wir in die Welt des Sekts ein, entdecken seine Vielfalt und erfahren, was ihn so besonders macht.

Was ist Sekt?

Sekt ist ein Schaumwein, der vornehmlich in Deutschland produziert wird. Er kann aus verschiedenen Rebsorten hergestellt werden und muss einen zweiten Gärungsprozess durchlaufen, der ihm seine charakteristische Kohlensäure verleiht. Die Qualität und der Stil von Sekt können stark variieren, von süß bis trocken, von einfach bis komplex.

Die Herstellung von Sekt

Die Qualität eines Sekts beginnt mit der Auswahl der Trauben. Viele hochwertige Sekte werden aus traditionellen Rebsorten wie Riesling, Pinot Noir (Spätburgunder) und Chardonnay hergestellt. Die Herstellungsmethoden reichen von der einfachen Tankgärung, die frische und fruchtige Sekte hervorbringt, bis hin zur traditionellen Flaschengärung, die für ihre Komplexität und Feinheit geschätzt wird.

Traditionellen Flaschengärung

Bei der traditionellen Flaschengärung, auch als "Méthode Traditionnelle" bekannt, wird der Grundwein zunächst in Flaschen abgefüllt. Anschließend fügt man eine Mischung aus Zucker und Hefe hinzu, um die zweite Gärung in der Flasche selbst zu initiieren. Diese Gärung erzeugt Kohlendioxid, das sich im Wein löst und die charakteristischen Bläschen oder die Perlage erzeugt. Während dieses Prozesses, der mehrere Monate bis Jahre dauern kann, lagern sich die Hefen am Boden der Flasche ab und tragen zur Komplexität und den Aromen des Sekts bei. Nach Abschluss der Gärung werden die Hefen durch das Rütteln und Degorgieren entfernt, wobei der Sekt oft mit einer Dosage versehen wird, um den gewünschten Süßegrad zu erreichen.

Beim Degorgieren wird der Flaschenhals zunächst eingefroren, um die Hefeablagerungen zu isolieren. Anschließend wird der Flaschenverschluss entfernt, wodurch der Druck in der Flasche die gefrorene Hefeablagerung ausstößt.

Die Dosage ist eine Mischung aus Wein und Zucker, die nach dem Degorgieren zum Sekt hinzugefügt wird, um den endgültigen Geschmack und den Zuckergehalt des Sekts zu bestimmen.

Tankgärung

Bei der Tankgärung, auch als Charmat-Methode bekannt, erfolgt die zweite Gärung des Sekts nicht in der Flasche, sondern in einem geschlossenen Drucktank. Hier wird der Basiswein zusammen mit Zucker und Hefe in den Tank gegeben. Unter kontrollierten Bedingungen setzt die Hefe den Zucker in Alkohol und Kohlendioxid um. Da der Tank versiegelt ist, löst sich das entstehende Kohlendioxid im Wein und erzeugt die feinen Perlen, die für Sekt charakteristisch sind. Nach Abschluss der Gärung wird der Sekt geklärt, indem die Hefe entfernt wird, und anschließend unter Druck abgefüllt, um die Kohlensäure im Wein zu halten. Diese Methode ermöglicht eine schnellere Produktion und bewahrt die frischen, fruchtigen Aromen des Weins.

Die Vielfalt des Sekts

Sekt zeigt eine beeindruckende Vielfalt, die von der Rebsorte, der Region und der Herstellungsmethode abhängt. Von leichten, erfrischenden Aperitifs bis hin zu reichen, komplexen Sekten, die ein ganzes Menü begleiten können, bietet Sekt für jeden Geschmack und Anlass etwas.

Sekt und seine Bezeichnungen

  • Deutscher Sekt: Muss ausschließlich aus deutschen Trauben hergestellt werden.
  • Sekt b.A. (bestimmte Anbaugebiete): Steht für Sekt aus spezifischen Weinregionen, ähnlich den geschützten Herkunftsbezeichnungen bei Stillweinen.
  • Winzersekt: Wird von einem Winzer aus eigenen Trauben hergestellt und oft nach der traditionellen Methode vergoren.

Was unterscheidet Sekt von Prosecco, Champagner und Crémant?

Während Sekt oft mit Prosecco, Secco und Champagner verglichen wird, unterscheidet er sich in Herkunft, Herstellung und Geschmacksprofil. 

  • Prosecco, aus Italien stammend, wird hauptsächlich aus der Glera-Traube hergestellt und durch die Charmat-Methode vergoren, was ihm eine fruchtige Leichtigkeit verleiht. 
  • Champagner hingegen, ausschließlich in der Champagne hergestellt, durchläuft eine strenge traditionelle Flaschengärung, die ihm eine unvergleichliche Komplexität und Eleganz verleiht. 
  • Crémant, ein edler Schaumwein aus verschiedenen Regionen Frankreichs, zeichnet sich durch seine feine Perlage und Eleganz aus. Ähnlich wie Champagner wird Crémant nach der traditionellen Methode hergestellt, jedoch oft zu einem zugänglicheren Preis angeboten. Er bietet eine breite Palette von Geschmacksprofilen, abhängig von der Region und den verwendeten Rebsorten, und steht für französische Handwerkskunst außerhalb der Champagne.

Sekt steht somit für die deutsche Interpretation hochwertiger Schaumweine, die sich durch Vielfalt und Qualität auszeichnet und sowohl traditionelle als auch innovative Herstellungsverfahren umfasst.

Genussmomente mit Sekt

Sekt ist nicht nur ein Getränk für Feierlichkeiten. Er eignet sich hervorragend als Aperitif, begleitet aber auch wunderbar ein ganzes Menü oder dient als Basis für kreative Cocktails. Die richtige Temperatur (etwa 6-8°C) und das passende Glas (eine schlanke Sektflöte oder ein tulpenförmiges Glas) heben sein Aroma und seine Perlage hervor.

Winzersekt zeichnet sich durch seine handwerkliche Herstellung und die Verwendung hochwertiger Trauben direkt vom Erzeuger aus, was ihm eine besondere Qualität und einzigartige Geschmacksprofile verleiht. Im Gegensatz dazu basiert günstiger Markensekt oft auf Massenproduktion mit standardisierten Geschmäckern, was ihm an Komplexität und Individualität fehlen lässt.

Fazit

Sekt ist ein vielseitiger und faszinierender Teil der deutschen Trinkkultur. Er bietet eine Welt voller Geschmackserlebnisse, von der einfachen Freude eines gut gekühlten Glases an einem Sommerabend bis hin zur Entdeckung der subtilen Nuancen eines handwerklich hergestellten Winzersekts. Bei einer REBENGLÜCK Weinwanderung könnt ihr nicht nur die malerischen Landschaften deutscher Weinregionen erkunden, sondern auch die Gelegenheit nutzen, einige der besten Sekte des Landes zu probieren. Lasst uns anstoßen – auf die Freude am Entdecken und Genießen!

Kategorie/n: Wein-ABC
Aktualisiert: 28.3.2024
Folge uns auf
Weinwanderungen, Naturerlebnisse, Weinproben, Weinverkostungen und Freizeitmöglichkeiten in und um Frankfurt, Hanau, Maintal, Seligenstadt, Aschaffenburg, Offenbach am Main, Rüsselsheim am Main, Neu-Isenburg, Dreieich, Bad Vilbel, Rodenbach, Langenselbold, Hainburg, Großkrotzenburg, Gelnhausen, Linsengericht, Büdingen, Wächtersbach, Biebergemünd, Alzenau, Kahl am Main, Mömbris, Niedersteinbach, Schöllkrippen, Karlstein am Main, Goldbach, Hösbach, Krombach, Geiselbach, Westerngrund, Blankenbach, Sasbach am Kaiserstuhl, Emmendingen, Freiburg, Albstadt, Teningen, Kenzingen, Herbolzheim, Gundelfingen, Ettlingen, Rastatt, Baden-Baden, Endingen am Kaiserstuhl, Ihringen, Breisach am Rhein.